04.12.2020

Die KAB-Passau trauert um Dieter Görmiller

Der frühere Diözesansekretär der KAB-Passau ist am 29. November verstorben

Das Urgestein der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) im Bistum Passau, Dieter Görmiller, ist am 29. November friedlich eingeschlafen. Die Nachricht von seinem Tod verbreitete sich in KAB-Kreisen in Windeseile und löste Betroffenheit und Trauer aus. Er war im begnadeten Alter von 88 Jahren und trotzdem ist es schwer vorstellbar, dass er nicht mehr da ist.

1957 begann er seine Arbeit als erster KAB-Sekretär, damals unter dem Namen „Volksbürosekretär“ seine Arbeit in der Diözese Passau. Jung verheiratet mit seiner Frau Maria, die bis dahin als Köchin im KAB-Bildungshaus des KAB-Bezirksverbandes München in Aschau im Chiemgau gearbeitet hat begann er, als einziger hauptamtlicher Mitarbeiter, die KAB, die bis 1972 noch Werkvolk hieß, aufzubauen, bekannt zu machen, Ortsverbände zu gründen und den Geist der Katholischen Arbeitervereine im Bistum Passau neu zu beleben.

Der KAB-Sekretär Dieter Görmiller war ein bedeutender Mann in der Diözese, geachtet und geschätzt. Er durfte so manches Mal im Dienstfahrzeug des Generalvikars mit Standarte am Auto, chauffiert zu den Terminen in den Ortsverbänden fahren. Er durfte in Pfarrhöfen übernachten und bei seiner Ankunft wurde er vom jeweiligen Ortspfarrer und den kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarrei empfangen.

Dieter Görmiller leistete große Pionierarbeit und war ein hoch geschätzter Fachmann in Rentenfragen, lange aktiv in der Selbstverwaltung der AOK-Versichertengemeinschaft, der damaligen Landesversicherungsanstalt Niederbayern-Oberpfalz und rief das diözesane Bildungswerk der KAB ins Leben und war dessen jahrzehntelanger Geschäftsführer.

Vielen Frauen und Männer verhalf er zur Rente, zur Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft, klärte Fragen beim Krankengeld, Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe, vertrat die KAB-Mitglieder vor den Arbeitsgerichten, den Sozialgerichten und war begehrter Referent und Fachmann, wenn es um Vorträge ging oder um Grundsatzfragen zum Verband selbst oder zur Führung der Orts- oder Kreisverbände.

Er war ein verlässlicher Repräsentant der KAB im politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Bereich und weil ihm kein Weg zu weit, kein Termin zu viel war, wenn es um die Belange der KAB ging, nannte ihn Bischof Landersdorfer auch einmal einen „Windhund Gottes“. Auf diesen „Titel“ war Dieter Görmiller besonders stolz.

Er war wichtiger Repräsentant der Passauer KAB in den Gremien des damaligen Süddeutschen Verbandes und des Bundesverbandes. Als erfahrener Sekretär hat er die neuen KAB-Kolleginnen und Kollegen im Bistum unter seine „Fittiche“ genommen und in die Kunst der Arbeit als Verbandssekretärs eingeführt, ihnen sein Wissen weitergegeben, bei vielen Fragen geholfen und sie begleitet.

Ein Anliegen war ihm zudem, Frauen und Männer zu finden und zu begeistern, in der KAB mitzuarbeiten, so auch in den Gremien des Diözesanverbandes und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den jeweiligen Diözesanpräsides Christian Müller, Konrad Unterhitzenberger, Helmut Reiner und zuletzt Franz Schollerer.

Im Laufe der Jahre bekam er Kollegen im Bereich Altötting, im Bayerischen Wald und 1994 hat er das wohl bestellte Feld des KAB-Sekretariates Passau an seinen Nachfolger Jürgen Weikl übergeben und ist in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Seine persönliche Freude war, dass die älteste seiner drei Kinder, Angelika Görmiller, sich in der KAB engagiert und seit vielen Jahren Diözesanvorsitzende der KAB ist.

Der Kontakt zu ihm ist nie ganz abgerissen, die Kolleginnen und Kollegen und seine damaligen Weggefährten trauern um ihn. Am Freitag, den 4. Dezember wurde er zu Grabe getragen .Viele haben ihm auf diesem Weg die letzte Ehre erwiesen.

Dieter Görmiller

Dieter Görmiller 1986 bei der 25-Jahrfeier der KAB-Reischach

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Passau e. V.
Domplatz 7
94034 Passau
Telefon: +49 851 393 73 21
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie Menschen im Bistum Passau in Notsituationen durch finanzielle Hilfen und Beratung

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren