10.12.2020

Gott ist in tiefster Nacht erschienen

Im Namen des Diözesanvorstandes der KAB-Passau überbringt Diözesanpräses Franz Schollerer Segenswünsche zum Weihnachtsfest

„Die Kirche Roms hat durch die Einführung des Weihnachtsfestes das Christentum gerettet“ bemerkte der streng protestantisch erzogene Theologe Paul de Lagarde. Das war wohl nicht nur freundlich gemeint, vermute ich, aber vielleicht ein bisschen bewundernd, vermute ich.

Denn Sehnsucht pulst in unseren Adern. Zu kaum einem anderen Fest, zu kaum einem Anlass bereiten sich so viele Menschen gemeinsam vor. Es gibt so viele verbindende Traditionen, geliebt und manchmal auch gefürchtet. Weihnachten weckt die Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit, Familie. Weihnachten ist die Zeit für Gefühle. In diesem Jahr nur begrenzt, beschränkt, dosiert?

Mich tröstet: Gott ist in tiefster Nacht erschienen in eine unfertige Welt. Gott war sich nicht zu schade, gerade dorthin zu kommen, wo eigentlich kein Platz für ihn war, kein Willkommen vor Ort. Nur die Hirten, weit Draußen auf dem Feld hören die Frohe Botschaft.

Ich wünsche uns, dass besonders in diesem Jahr die Weihnachtsbotschaft ihre Kraft entfaltet, auch in der Not, in der seelischen, in all dem was wir nicht können und dürfen.

Die Lichter, die wir im Advent und an Weihnachten entzünden: mögen sie uns leuchten, weil wir hoffen dürfen, dass Gott nie mehr bei uns ist als in der tiefsten Nacht.

Wir, Angelika, Karl und ich wünschen euch ein gesegnetes Weihnachtsfest, frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr – und das das Licht der hl. Nacht auch euere Herzen froh und hell macht.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Passau e. V.
Domplatz 7
94034 Passau
Telefon: +49 851 393 73 21
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie Menschen im Bistum Passau in Notsituationen durch finanzielle Hilfen und Beratung

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren